Leopoldstr. 94, 80802 München, Germany
+49 89 414 17 44 22

Auf 13.374 Höhenmetern wird die Luft langsam dünn.

Die in der letzten Woche angesprochene Verschnaufpause nutzen die Indizes um gleich zu Wochenbeginn auf ein neues Jahreshoch zu klettern. Die Freude darüber währte aber nur kurz, da auf dem aktuellen Level weitere deutliche Kursanstiege immer schwieriger werden, ohne dass der Markt heiß läuft. Ergo wurde Kasse gemacht und der DAX schloss, nach 6 Gewinnwochen in Folge, mit einem Minus.  

Stockende Gespräche zwischen den USA und China im Handelskonflikt, aber auch mögliche Zölle auf deutsche Autos seitens der USA, ließen keine wahre Kauflaune aufkommen. Das Amtsenthebungsverfahren, welches Donald Trump bedroht und in den Medien allgegenwärtig war, hatte keine Auswirkungen auf die Indizes.  

Grundsätzlich lässt sich für den breiten Markt die Aussage treffen, dass weiterhin Potential auf der Oberseite besteht, allerdings darf man nicht mit einem Anstieg in dem Tempo rechnen wie es die vergangenen Wochen der Fall war. Andererseits sind (stärkere) Konsolidierungen ab sofort jederzeit möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top