Leopoldstr. 94, 80802 München
+49 89 414 17 44 22

Auf Window Dressing ist Verlass

Das Schönste, was einem Analysten passieren kann, ist, wenn die favorisierte Entwicklung der Märkte 1:1 eintrifft. Die abgelaufene Woche war ein Paradebeispiel dafür.

Window Dressing

Im letzten Infoletter wiesen wir auf den Umstand hin, dass die Käuferseite die besseren Karten hat. Dabei spielte das Ende des Quartals eine Rolle, da es speziell in diesem Zeitfenster zu beobachten ist, dass die Kurse durch Käufe hochgezogen werden. Meist geschieht dies durch große institutionelle Anleger, welche die Performance in der Quartalsbilanz aufhübschen wollen. 

Ansage mit Volltreffer

Die Märkte hielten sich perfekt an den Plan. Bereits Montag und Dienstag wurde das Aufwärtspotenzial voll ausgeschöpft. Im DAX lag das Hoch im Bereich von 14.900 Punkten. Eine bekannte Zone schließlich diente der Bereich um 14.800/14.900 in den vergangenen Monaten als Unterstützung. Dass der Index im ersten Anlauf es nicht nachhaltig über diese Hürde schafft, liegt in der Natur der Sache. Gewinnmitnahmen und eine leichte Konsolidierung im Anschluss überrascht also nicht. 

Hoffnung auf Waffenruhe

Die passende Nachricht zu den steigenden Kursen lieferten die Verhandlungen an eine Waffenruhe in der Ukraine. Eine Einigung konnte in dieser Woche hier nicht erzielt werden, allerdings reicht es dem Markt anscheinend schon, wenn verhandelt wird und zumindest die Hoffnung auf eine Waffenruhe den Indizes Auftrieb gibt. 

Nagelprobe Berichtssaison

Die Nagelprobe erwartet den Markt in den kommenden Wochen. Mit Beginn der Berichtssaison in den USA wird sich herausstellen, wie stark sich Lieferengpässe, steigende Inflation und steigende Betriebskosten wirklich auf die Bilanz der Unternehmen auswirken. In der abgelaufenen Berichtssaison waren teilweise abstruse Bewegungen zu beobachten. Ob dies auch in diesem Quartal der Fall sein wird, bleibt abzuwarten.

In der KW 13 hatte Ihre ISM-Ökostar-F Strategie eine Entwicklung von +0,7% gegenüber der Vorwoche.
In der KW 13 hatte Ihre ISM-Defensive-F Strategie eine Entwicklung von +0,0% gegenüber der Vorwoche.
Die ISM-Balanced-F hatte eine Entwicklung von +0,4% gegenüber der Vorwoche. Die ISM-Growth-F von +0,8%.
ISM-Balanced-S hatte eine Entwicklung von +1,1%. Die ISM-Growth-S +1,0% gegenüber der Vorwoche.

Scroll to top