Leopoldstr. 94, 80802 München, Germany
+49 89 414 17 44 22

Hoffnungsrally oder doch mehr?

Wie so oft an der Börse schlug in dieser Woche der “Gummibandeffekt” ein. Der Name rührt, wie es die Bezeichnung schon verrät, von einem Gummiband, welches man stark dehnt. Lässt man dieses an einer Seite los, ist der Effekt größer je länger man es gezogen hat. Nach den starken Kursverlusten, der letzten Wochen, gab es in dieser Woche starke Kursgewinne. 

Die Woche begann mit gewohnt schlechten Nachrichten. Am Wochenende wurde eine “Kontaktsperre” bundesweit eingeführt um die Infektionskette mit dem Corona-Virus zu unterbrechen. Die Kurve der neu erkrankten Personen und Toten steigt weiterhin an, während in China die Zahlen offiziell nach unten gehen. 

Da besondere Situationen außergewöhnliche Maßnahmen verlangen, wurde nicht nur in Deutschland ein höherer Nachtragshaushalt und ein Hilfspaket von über 150 Milliarden EURO verabschiedet, die USA legte ein Hilfsprogramm auf, welches bei 2 Billionen USD (!) liegen soll. Diese Nachrichten pushten die Indizes auf breiter Front, wobei vor allem die Aktien besonders profitieren, welche in den letzten Wochen überproportional stark an Wert verloren hatten. 

Letztendlich konnte der DAX sich in dieser Woche bis an 10.000 Punkte heranwagen. Eine starke Erholung innerhalb kurzer Zeit. Es muss sich allerdings herausstellen, wie nachhaltig diese Bewegung am Ende sein wird. Als Anleger muss man sich weiterhin bewusst sein, dass die Schwankungen innerhalb weniger Tage, mehrere hundert bzw. tausend Punkte sein können. Zwar ist der erste Anflug von Panik  (gemessen am V-DAX welcher die Volatilität in den Indizes misst) gesunken, jedoch befindet sich der Wert immer noch in Bereichen wie zuletzt 2008 während der Finanzmarktkrise. 

Somit ist eines sicher: Hohe Schwankungen, in beide Richtungen, werden uns noch die nächsten Wochen und Monate begleiten. Umso wichtiger ist es für uns, flexibel auf die Situationen zu reagieren.

Scroll to top