Leopoldstr. 94, 80802 München, Germany
+49 89 414 17 44 22

Iran-Konflikt versaut den Jahresstart

Die internationalen Indizes starteten zunächst freundlich und in den USA mit neuen Allzeithochs ins neue Jahr. Auch der DAX konnte Anfang der Woche zulegen, ehe am Freitag Morgen die Nachricht über die Tötung eines hohen iranischen Generals die Indizes deutlich fallen ließ. 

Konkret vermeldete die US Regierung, den iranischen General Soleimani bei einem Drohnenangriff im Irak getötet zu haben. Dies lässt die Sorgenfalten weltweit größer werden da der Iran Vergeltung ankündigte. Eine Eskalation und militärische Auseinandersetzung wird befürchtet. Aus diesem Grund suchten viele Anleger wie gewohnt den “sicheren Hafen” Gold. Der Goldpreis, aber auch der Preis für Öl konnte deutlich zulegen. Zu beobachten ist jedoch, dass der Ölpreis nicht in diesem extremen Ausmaß steigt wie in der Vergangenheit, als es im Nahen Osten Konflikte gab. Der Grund liegt hier in der Tatsache, dass die USA inzwischen zum größten Ölproduzenten der Welt aufgestiegen ist. 

Sicherlich ist der Vorfall kritisch zu beobachten. Für den Aufwärtstrend an den Aktienmärkten sind die Auswirkungungen jedoch im großen Bild überschaubar.

Gern managen wir Ihr Aktienportfolio individuell nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen – in Ihrem aktuellen, persönlichen Bankdepot. Kontaktieren Sie ISM-Capital.de

Scroll to top