Leopoldstr. 94, 80802 München, Germany
+49 89 414 17 44 22

sap

Wochenfinish mit Allzeithoch

Blickt man auf die letzten 14 Tage zurück, so gewinnt man den Eindruck, dass der DAX von der Bildfläche verschwunden ist. Nachdem dieser über 15.000 stieg, manövrierte er sich in eine (wie so oft gesehene) lustlose Seitwärtsphase. Bis Freitag, als er dann nochmals Gas geben konnte und allein an einem Tag mehr zulegen konnte als die letzten 2 Wochen zusammen!

VW zieht am DAX

In dieser Woche verhalf vor allem VW dem deutschen Leitindex dazu sein Allzeithoch auszubauen.
Dies zog US Anleger auf den Plan, welche die VW Stammaktie kauften. Das Besondere dabei ist aber: In den USA werden nicht die Volkswagen-Aktien direkt gehandelt, sondern sogenannte American Depositary Receipts (ADRs).

Knallhart durchgefallen!

Die Panik ist zurück. Zumindest weckte diese Woche Erinnerungen an das Frühjahr ,welches von stark fallenden Kursen aufgrund der COVID Pandemie geprägt war. Der DAX büßte -8,5% im Vergleich zur Vorwoche ein, was den größten Abschlag nach März diesen Jahres darstellt.
Die Gründe für die herben Kursverluste im deutschen Leitindex beruhen hauptsächlich auf 2 Faktoren: …

Die ärmeren 90% der Deutschen könnten die Top 30 Dax-Unternehmen besitzen.*

Bewusst einkaufen/ Unbewusst finanzieren
Als bewusste Konsumenten macht es keinen Sinn bewusst einzukaufen, aber alles zu finanzieren, was uns finanzielle Vorteile, Rendite, bringt ohne auch hier weitere Kriterien spielen zu lassen.

Made in Germany

“Made in Germany” gilt als Qualitätsmerkmal. Leider ist dies im Bereich Aktien schon seit langem nicht mehr der Fall. …Anleger zwingend weltweit und diversifiziert in verschiedene Länder und Branchen investieren müssen.

Scroll to top